Kerstin Keller-Loibl

Kerstin Keller-Loibl © HTWK Leipzig

Kerstin Keller-Loibl ist seit 2000 Professorin an der Fakultät Medien der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig in Lehre und Forschung tätig. Literaturwissenschaft und Literaturvermittlung, Kinder- und Jugendbibliotheksarbeit, Kinder- und Jugendliteratur sowie Bibliothekspädagogik gehören zu ihren Lehrgebieten. 2006 konzipierte sie das Kinder- und Jugendbuchportal für das Goethe-Institut und betreut seitdem die Aktualisierung als Juryvorsitzende. Sie ist Herausgeberin und Autorin zahlreicher Publikationen zur Leseförderung und Literaturvermittlung, darunter auch von Standardwerken wie „Bibliothekspädagogische Klassenführungen“ oder „Handbuch Kinder- und Jugendbibliotheksarbeit“. 2012 erschien die Studie „Das Image von Bibliotheken bei Jugendlichen“, in der 1440 Jugendliche in einem sozialen Netzwerk nach ihrem Bibliotheksbild befragt wurden. Darüber hinaus engagiert sie sich ehrenamtlich in verschiedenen Gremien und Verbänden, so zum Beispiel im Standing Committee der IFLA, Libraries for Children and Young Adults Section. Nach ihrem Studium der Germanistik, Geschichte und Pädagogik von 1983 bis 1988 und einer Promotion in der Literaturwissenschaft mit einer Arbeit über Friedrich Hölderlin war sie in verschiedenen Bereichen der praktischen Literaturvermittlung und Leseförderung sowie im Kulturmanagement tätig.